Lieber reizend als reizbarGereiztheit erschwert das Leben – auch das der anderen

Die Symptome von Gereiztheit, Nervosität, Unausgeglichenheit und Unruhe überlappen. Insofern sind auch die Reaktionen der Menschen ähnlich, die von den Symptomen betroffen sind. Gereizte Menschen reagieren häufig launisch, unwirsch, mürrisch oder sogar aggressiv und aufbrausend. Dieses Verhalten ist ein Indiz dafür, dass sie mit etwas unzufrieden sind. Ein Problem, dass nicht nur sie selbst, sondern auch ihr soziales Umfeld ausbaden muss. Das zieht sich womöglich zurück, weil das Verhalten unangenehm und nicht einzuschätzen ist.

Gereizte Menschen reagieren häufig launisch, unwirsch, mürrisch oder sogar aggressiv und aufbrausend

Tatsächlich entsteht Gereiztheit durch das, was in dem Wort bereits steckt: Reize. Und zwar zu viele davon. Ist das Nervensystem überlastet, wird der Mensch reizbar. Belastungen, dauerhafter Lärm und Probleme im Job und/oder in der Familie können hierfür ursächlich sein. Manchmal reicht es auch, schlecht geschlafen zu haben, oder hormonelle Umstellungen wie in den Wechseljahren nehmen Einfluss auf das Gemüt. Diese Unterscheidung sollte beachtet werden: Handelt es sich um eine normale Stimmungsschwankung, die schnell wieder abklingt, oder bleibt die Gereiztheit dauerhaft? Dann sollten die Gründe erforscht werden, um sich und anderen das Leben nicht länger schwer zu machen.

VitaGerin® - einzigartige Wirkstoffkombination Deanol & Cholin

Wie VitaGerin® Forte für Ausgleich sorgen kann

Wohl niemand lebt gerne mit Reizbarkeit, sondern würde sich wünschen, gelassener reagieren und zu einem guten Allgemeinbefinden zurückfinden zu können. VitaGerin® Forte kann dabei helfen, weil seine spezielle Nährstoffkombination den normalen Ablauf von Körper- und Hirnfunktion* unterstützt und so zur körperlilchen und geistigen Leistungsfähigkeit beiträgt. Energie für Körper und Geist ist das, was gereizte Menschen brauchen können.

* Vitamin B12 trägt zur normalen Funktion des Nervensystems bei
Pantothensäure trägt zu einer normalen geistigen Leistung bei
Eisen und Zink tragen zu einer normalen kognitiven Funktion bei
Magnesium trägt zu einer normalen Muskelfunktion bei